Saab übergibt den ersten Gripen E an Brasilien

Saab hat einen weiteren wichtigen Schritt bei der Lieferung von Gripen E an den brasilianischen Kunden vollzogen. Im Rahmen einer Zeremonie am 10. September in Linköping (Schweden) wurde das erste brasilianische Gripen E-Kampfflugzeug ausgeliefert, um mit dem Flugerprobungsprogramm zu beginnen.

Zunächst werden Flugtests in Schweden durchgeführt, und bis Ende 2020 wird das Flugzeug nach Brasilien überführt, um die Flugtestkampagne im Land fortzusetzen. Im Jahr 2021 werden die Auslieferungen an die brasilianische Luftwaffe beginnen.

Eine Zeremonie anlässlich dieses wichtigen Etappenziels fand am 10. September in Linköping, Schweden, statt. An der Zeremonie nahmen teil: Fernando Azevedo e Silva, brasilianischer Verteidigungsminister; Brigadegeneralleutnant Antonio Carlos Moretti Bermudez, Kommandant der brasilianischen Luftwaffe; Nelson Antonio Tabajara de Oliveira, Botschafter Brasiliens in Schweden; Brigadegeneralleutnant Carlos Augusto Amaral Oliveira, Stabschef der brasilianischen Luftwaffe; Peter Hultqvist, schwedischer Verteidigungsminister; Generalmajor Mats Helgesson, Kommandant der schwedischen Luftwaffe und Vertreter von Saab Håkan Buskhe, Präsident und CEO sowie Jonas Hjelm, Senior Vice President und Leiter des Saab-Geschäftsbereichs Aeronautics.

«Zusammen mit der brasilianischen Industrie bin ich stolz darauf, am Aufbau einer langfristigen strategischen Partnerschaft mit Brasilien und der brasilianischen Luftwaffe beteiligt zu sein. Mit  Gripen wird Brasilien über eines der fortschrittlichsten Kampfflugzeuge der Welt verfügen, und das Technologietransfer-Programm wird es Brasilien ermöglichen, Überschall-Jets zu entwickeln, zu produzieren und zu warten», sagt Håkan Buskhe, Präsident und CEO von Saab.

«Gripen erhöht die operationelle Kapazität der brasilianischen Luftwaffe und stärkt eine Partnerschaft, die den Technologietransfer nach Brasilien sicherstellt und die Forschung sowie industrielle Entwicklung in beiden Ländern fördert», sagt Fernando Azevedo e Silva, brasilianischer Verteidigungsminister.

«F-39 Gripen stellt für die brasilianische Luftwaffe einen bedeutenden technologischen Sprung in der Kampffliegerei dar. Er ist auch ein grossartiges Beispiel für eine gemeinsame Entwicklung, die auf dem Technologietransfer und der Förderung der Verteidigungsindustrie basiert. Damit verfügt die brasilianische Luftwaffe nun über eine neue Multimissions-Plattform für die Durchführung ihrer Aktionen zur Kontrolle, Verteidigung und Integration des Staatsgebiets. Seit seiner Konzipierung ist das Gripen-Programm für die brasilianische Gesellschaft ein Gewinn. Ich bin sehr glücklich, an diesem historischen Moment für die Kampffliegerei in Brasilien teilzuhaben», sagt Brigadegeneralleutnant Antonio Carlos Moretti Bermudez, Kommandant der brasilianischen Luftwaffe.

Die Partnerschaft mit Brasilien begann 2014 mit dem Vertrag (Auftragswert 39,3 BSEK) über die Entwicklung und Produktion von 36 Gripen E/F für die brasilianische Luftwaffe, einschliesslich der dazugehörigen Systeme, Support und Ausrüstung. Saab treibt die Entwicklung der lokalen Luftfahrtindustrie durch seine nationalen Partner im brasilianischen Gripen-Programm voran, das ein umfangreiches Technologietransfer-Programm nach Brasilien umfasst, welches über einen Zeitraum von etwa zehn Jahren geliefert werden soll.

Die brasilianischen Gripen E/F-Kampfjets werden unter Beteiligung brasilianischer Techniker und Ingenieure entwickelt und produziert. Diese Integration ist Teil des Technologietransfers und zielt darauf ab, praktisches Wissen zu vermitteln, das für die Durchführung eben dieser Aktivitäten in Brasilien notwendig ist. Ab 2021 wird die komplette Flugzeugmontage von 15 Flugzeugen in Brasilien beginnen. Die Entwicklung des zweisitzigen Gripen F schreitet mit umfangreichen Aktivitäten bei «Gripen Design and Development Network» in Gavião Peixoto (Brasilien) voran. Die Auslieferungen von Gripen F werden voraussichtlich 2023 beginnen. 

Gripen E baut auf dem erfolgreichen Design früherer Versionen auf. Gripen ist ein modernes Kampfflugzeug mit einem modernen, ausgewogenen Design, das mit allem ausgestattet ist, was man von einem Mehrzweck-Kampfflugzeug erwarten kann.

Fünf Nationen setzen Gripen derzeit ein: Schweden, Südafrika, die Tschechische Republik, Ungarn und Thailand, und demnächst wird Brasilien hinzukommen. Die britische Testpilotenschule Empire Test Pilots' School (ETPS) setzt Gripen als Plattform für die Ausbildung von Testpiloten ein.

F-39 ist die Bezeichnung der brasilianischen Luftwaffe für Gripen.