BOP-T - der neue Flare Dispenser für Eurofighter

BOP-T 510 ist Saabs neue Generation von Flare Dispensern für das Waffensystem Eurofighter. Dieser Dispenser Pod ist bei den italienischen Luftstreitkräften seit 2014 in der Flugerprobung.

Durch die überaus konstruktive Kooperation mit den Kunden, welche effiziente Lösungen vor allem für das Erkennung von Bedrohungen sowie den Schutz eigener Kräfte fordern, hat sich Saab eine hervorragende Kompetenz geschaffen. Im Bereich Fighter Electronic Warfare (EW) beinhaltet die Entwicklungsgeschichte von Saab u.a. die Bereitstellung von Radarwarnempfängern und Düppelbehältern für das Kampfflugzeug Tornado (Luftwaffe).

Nach der Entwicklung und Serienfertigung des Düppelbehälters BOZ-101 EC, einer effektiven und intelligente Systemlösung für das Waffensystem Tornado, hat Saab seine jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet Electronic Warfare (EW) genutzt und für das Waffensystem EUROFIGHTER analog einen modernen und der wachsenden Bedrohung entsprechenden ECM-Pod entwickelt.

BOP-T 510 ist Saabs neue Generation von Flare Dispensern für das Waffensystem Eurofighter. Dieser Dispenser Pod ist bei den italienischen Luftstreitkräften seit 2014 in der Flugerprobung. Ein Demonstrator des BOP-T wurde bereits von der italienischen Luftwaffe während der ELOKA Übung EMBOW 2015 geflogen und gegen verschiedene Arten von Bedrohungen mit großem Erfolg getestet. Der BOP-T 510 Flare Dispenser baut auf den Funktionsweisen und den Erfahrungen des BOZ-EC-Pods auf, der an den deutschen und Italien Tornado-Flugzeuge verwendet wird.

Der BOP-T 510 Dispenser Pod ist etwas größer gegenüber herkömmlichen pyrotechnischen Dispensern, es werden aber die vorhandenen "hard-points" verwendet, sodass keinerlei mechanische Änderung an den Aufhängungs- bzw. Verbindungsmechanismus zum Trägersystem erforderlich ist. Weiterhin sind keine Änderungen an den bestehenden Sicherheits-, Kontroll- und elektrischen Schnittstellen erforderlich. Zusätzlich ist der Pod bereits für zukünftige ”up-dates” vorgerüstet.

Der Flare Dispenser Pod BOP-T 510 gibt dem EUROFIGHTER vor allem die Möglichkeit Täuschkörper (Flares) in drei verschiedenen Winkeln (40° forward/down, 90° down und 40° down/aft) auszustoßen. Es können Flares / Decoys mit den sog. “form factors” 118, 218, Ø55 mm verwendet bzw. geladen werden.

Das BOP Sicherheitskonzept
Das bekannte, bewährte und mit Hilfe von Hubschraubern langjährig erprobte BOP-System Sicherheitskonzept ist im BOP-T 510 Dispenser Pod realisiert. Bei dem BOP Behälter gab es noch nie ein unbeabsichtigtes Auslösen bzw. Feuern von Munition. Das BOP System Sicherheitskonzept erfüllt die Sicherheitsanforderungen gemäß MIL-STD-882D.

Das Design
Die langjährigen Erfahrungen aus dem Flugzeugbau sind ein Schlüsselelement für die Robustheit der Konstruktion. Diese beinhaltet die “Recoil”-Steuerung (stoßabsorbierenden Einsatz) und die Schwingungskontrolle der Munition (Decoys) in den Magazinen. Die Verwendung von patentierten Spoilern und einer speziellen Bemantelung optimieren die aerodynamischen  Strömungen über die offenen Abschnitte des Dispenser Pods, was sowohl die Vibrationen als auch die Geräuschentwicklung  des Pods und der Magazine stark reduziert (Aero-akustische  Steuerung). Das BOP-T510-Design ist in Übereinstimmung mit MIL-STD-1472.

Beladung
Die unten abgebildete CAD-Zeichnung des BOP-T 510 zeigt eine Beladung mit insgesamt 8 Magazinen: 

  • 3 von 2x4 118 Magazinen, - zeigen nach vorne / unten -
  • 3 von 2 x Ø55 mm Magazinen, - zeigen nach unten -
  • 2 von 2x4 118 Magazinen, - zeigen nach hinten / unten -

Alle Magazinpositionen können mit jeglicher Magazingröße beladen werden.

Insgesamt stellt diese Entwicklung des BOP-T 510 Flare Dispenser Pods einen weiteren und großen Schritt hin zur Verbesserung des Schutzes gegenüber der ständig wachsenden Bedrohung für das Waffensystem EUROFIGHTER dar.