Remote Tower Eine neue Ära in der Luftverkehrskontrolle

Kontakt

Wenn hohe Anforderungen an die Wirtschaftlichkeit des Flughafenbetriebs gestellt sind, ist die Remote Tower Lösung von Saab genau das, was Flughäfen brauchen, um Kosten zu reduzieren und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Flugsicherungsdienstleister, Flughafeneigentümer und -betreiber, sowie damit verbundene Akteure sehen sich einem wachsenden Druck ausgesetzt, die Betriebskosten für Flugverkehrskontrolldienste (“Air Traffic Services“, ATS) unter Beibehaltung der Sicherheit und Effizienz zu reduzieren.

 

Das Remote Tower System von Saab ist ein integriertes Paket von Teilsystemen, das die Bereitstellung einer Reihe von konventionellen ATS erleichtert. Hochauflösende Bilder und alle relevanten Flughafensysteme werden über ein Datennetz zu einem integrierten Lotsenarbeitsplatz im Remote Tower Center (RTC) übertragen, welches entsprechend der Anforderungen des Kunden aufgebaut ist. Eine umfangreiche Suite von „Bildverbesserungsmechanismen“ und modernster Videokompression sorgt für eine optimale Bildauflösung unter Minimierung der genutzten Bandbreite.

Reduzierte Kosten

Unter Beibehaltung von Sicherheit und Effizienz. Ein Remote Tower ermöglicht den effizienteren Einsatz von Personal für den Flughafenbetrieb und reduziert zudem erheblich die Kosten für bauliche Maßnahmen, wie beispielsweise für ein konventionelles Tower Gebäude.

 

Verbessertes Lagebild

Auch bei schlechten Sichtverhältnissen.

Diese neue digitale Umgebung stellt dem Lotsen neue Funktionen wie Objektverfolgung und -alarmierung, Nachtsicht und Bildverbesserung zur Verfügung, was das Lagebild erheblich verbessert.