Saab Barracuda - Modernes Signaturmanagement im Land-Einsatz

Der Charakter militärischer Operationen verändert sich fortlaufend, aus den Einsatzszenarien resultieren ständig neue Herausforderungen. Daraus ergeben sich auch für das Signaturmanagement neue Erfordernisse. Der Geschäftsbereich „Barracuda“ des schwedischen Saab-Konzerns befasst sich seit nahezu 60 Jahren mit dem Thema der Tarnung für militärische Anwendungen und gilt weltweit als einer der führenden Kompetenzträger.

Saab Barracuda beliefert Kunden in mehr als 50 Ländern und besetzt seit Jahrzehnten eine Spitzenposition bei der Entwicklung von Lösungen für zukunftsweisendes Signaturmanagement. Dies ist nicht zuletzt der Fähigkeit zu verdanken, Produkte zügig aktuellen Herausforderungen und Bedrohungen anzupassen. Das Portfolio umfasst Tarnlösungen gleichermaßen für den mobilen wie statischen Einsatz von Fahrzeugen und Installationen, aber auch zur Personentarnung.

Schutz des Soldaten im beweglichen Einsatz

Sensoren werden zunehmend empfindlich und anspruchsvoll, so dass es für militärische Kräfte im gleichen Maß schwieriger wird, der Erkennung und Identifikation zu entgehen. Doch selbst dieser besonderen Herausforderung kann mittels geschicktem Signaturmanagement, verbunden mit fortschrittlicher Tarnung auch heute sehr erfolgreich begegnet werden. Soldaten bleiben somit länger unbemerkt, entziehen sich der Entdeckung, was ihnen einen operativen Vorteil verschafft und ihre Einsatz- und Durchsetzungsfähigkeit signifikant verbessert.

Das von Saab-Barracuda entwickelte „Advanced Mobile Camouflage-System (MCS)“ ist in erster Linie auf den Schutz von Militärfahrzeugen in der Bewegung und im Gefecht ausgelegt. Es hilft dabei, Fahrzeuge in verschiedenen Signaturspektren mit der Umgebung zu verschmelzen. Das MCS ist eine flexible Lösung, die in verschiedenen Konfigurationen und unter Verwendung diverser Materialien zur Anwendung kommt. Es bietet multispektrale Tarnung im rein visuellen, im nahen bzw. thermischen Infrarotbereich sowie breitbandig im Radarfrequenzspektrum (1-100 GHz).

Das MCS ist maßgeschneidert an den operativen Bedarf anpass-, somit
breitbandig einsetzbar und hilft auch beim ressourcenschonenden Betrieb von
Fahrzeugen, insbesondere in heißen Klimazonen. Es beeinträchtigt den operativen
Einsatz von Fahrzeugen dabei keineswegs, vielmehr werden Paneele in
verschiedener Befestigungstechnik angebracht, die aber keiner baulichen
Veränderung am Fahrzeug selbst bedürfen. Das MCS mit integriertem Wärmereduktionssystem verringert die solare Fahrzeug-Aufheizung effektiv, was wiederum den Aufwand für die Kühlung erheblich senkt. Kraftstoffeinsparung und bessere Einsatzbedingungen für Mensch und Material sind die positiven Effekte. Nach einer US-Studie von Thermo Analysis Inc. kann das Barracuda MCS eine Kostenersparnis von bis zu 30.000€ pro Fahrzeug und Einsatzjahr erbringen.

Einsatz unter allen Bedingungen

In Farbe, Design und Eigenschaften optimiert kann das MCS in kurzer Zeit an jede Mission bzw. Umgebung angepasst werden. Es gewährt eine vereinfachte Logistik, Fahrzeuge sind ohne Neulackierung oder aufwändige Montage von Klimaanlagen in wenigen Stunden für die Ausbildung oder den Einsatz in jeglicher Umgebung umrüstbar. Schutz vor Staubbelastung durch effektive Luftzirkulation um das Fahrzeug verbessert die eigene Sicht und reduziert den Wartungsaufwand für Filter, Motor und Chassis.

Zusätzlich kann das MCS im statischen Betrieb mit einem Tarnnetz (Ultra Light Camouflage System/ULCAS) ergänzt werden, das ebenfalls multispektral  gegen thermische und visuelle Aufklärung wirkt, während es nach außen Beobachtung durch den Benutzer erlaubt. Durch Schattenbildung reduziert es zudem die solare Erwärmung. Darüber hinaus hat das System ein geringes Gewicht, ermöglicht einen raschen Einsatz bzw. Rückbau und hat sich bereits in einer Vielzahl von Anwendungen bewährt.

SaabBarracuda verfügt über eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung für die Muster- und Strukturauswahl, das Laminieren und Nähen sowie eine eigene Fertigung, die jährlich bis zu 4.000.000 m² Tarnnetze produzieren kann.

 „Das einzigartige Design und die Konstruktion der heutigen multispektralen Tarnnetze ermöglicht eine Gewichtsersparnis von 50% gegenüber früheren Generationen. Sie sind leicht zu handhaben, da nur ein Netz pro Objekt benötigt wird, um bereits optimalen Schutz zu bieten. Unsere Produkte im Bereich der statischen Tarnung sind einzigartig und demzufolge stark gefragt“, so Magnus Gäfvert, Leiter Marketing und Vertrieb bei Saab-Barracuda.

Für weitere Informationen: www.saab.com/land